Betreff: Newsletter Reformationsjubiläum Februar 2017

EKIR Newsletter
Reformationsjubiläum 2017 – der Newsletter. Februar 2017
Liebe Leserinnen und liebe Leser!
Foto: S. Niemeyer

 

Das Feiern des Reformationsjubiläums ist eine ständige Gratwanderung: Zwischen Fertigbackmischung zum Lutherkuchen oder Quietsche-Entchen mit Reformatorenhut und den dichten und wesentlichen Themen der Reformation, die uns in der Gegenwart herausfordern. Zwischen Breitenwirkung und Botschaft. Zwischen Banalisierung und Bedeutung. Die Reformatoren haben selbst sich zahlreiche Medien zu Nutze gemacht, um ihre Botschaft unter das Volk zu bringen. Viele Kirchengemeinden werden auf Karnevalsumzügen das Thema Reformation aufgreifen. Auf die unterschiedlichen Umsetzungen bin ich gespannt, schließlich lebt der Karneval von Zuspitzungen und humorvoll aufgegriffenen Klischees. Wir werden darüber berichten.

In diesem Newsletter machen wir Sie auch aufmerksam auf die Versöhnungsarbeit zwischen den Konfessionen, die zu Beginn des Reformationsjahres unter dem Stickwort „Healing of Memories“ steht. Informationen und Bausteine zum Gottesdienst finden Sie verlinkt.
Viel Freude bei der Lektüre des Newsletters,
Ihr
Martin Engels
Projektleiter Reformationsjubiläum 2017
 

 

Im Zoch
ALTtext

Die neue Session - sprich: Sähhssi:oon - läuft. Erstmals dabei: die 1. Reformatoren-Garde. Kein großer Karnevalsverein, sondern ein feiner, kleiner erlesener Kreis. Die 1. Reformatoren-Garde, muss man sagen, ist unseres Wissens im Sitzungs-Karneval komplett inaktiv. Aber bei den Karnevalszügen werden die Refo-Narren ganz vorn mit dabei sein. Das erfuhr aus internen rheinischen Zoch-Quellen der Jacques Tilly der rheinischen Reformationsjubiläumscartoons, Michael Hüter.

Der Cartoon von Michael Hüter steht zum Download bereit, mit Quellhinweis: CC BY-ND 4.0 Michael Hüter/ekir.de auch zur Nutzung. 


Vor der Aufführung des „Luther“-Pop-Oratoriums in Düsseldorf: "Etwas Unvergessliches"


"Leute, das ist etwas so Unvergessliches. Macht mit!" Mit diesen Worten begeisterte Birgit Annighöfer-Lütke mehr als hundert Menschen: Sie werden auf ihre Initiative hin an diesem Samstag im ISS Dome in Düsseldorf bei der Aufführung des "Luther"-Pop-Oratoriums mitsingen. Annighöfer-Lütke, die in einem nostalgischen Süßwarenladen in der Düsseldorfer Altstadt arbeitet, probte mit ihnen in den vergangenen Monaten. Nun ist es soweit und es gibt Gänsehaut-Feeling für den Chor der 3.000. Und zweifellos auch fürs Publikum.

Die ganze Vorbereitungs- und Vorfreude-Story

Tickets 



Heilung von Erinnerungen - Bausteine zur Versöhnung



Die Reformation jährt sich zum 500. Mal. Neben Dankbarkeit und Freude bekommt in diesem Jahr auch die Erinnerung an die Auseinandersetzungen und Verletzungen in Folge der Reformation Raum. Versöhnung ist möglich, wo Schuld und Bedauern über die Spaltung der Kirche Jesu Christi ausgesprochen werden können. Versöhnungsgottesdienste wurden und werden gefeiert. Vorlagen dazu bietet die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) im Internet. Mehr darüber, wie auch über das zentrale Motiv beim Versöhnungsgottesdienst am 22. Januar in Essen und über die Ökumenische Passionsandacht am 4. März in Düsseldorf: 2017.ekir.de/heilung-der-erinnerungen861.php


Ökumenisch Kirche sein


Mehr Zusammenarbeit, intensiverer Austausch, gemeinsames Auftreten: Zum Reformationsjubiläum setzen rheinische und westfälische Kirchen und Bistum Essen auf mehr Gemeinsamkeit und unterzeichneten die gemeinsame Erklärung "Ökumenisch Kirche sein".  Dort heißt es: "Wir wollen die Herausforderungen zusammen bearbeiten, die sich unseren Kirchen in gleicher Weise stellen." In der in Essen vom rheinischen Präses Manfred Rekowski, dem westfälischen Vizepräsidenten Albert Henz und dem Essener Bischof Franz-Josef Overbeck unterzeichneten  Erklärung verpflichten sich die Kirchen zu einem stärkeren Austausch, zu gegenseitigen Einladungen und zu einem gemeinsamen Auftreten.
Bericht und Download der Erklärung „Ökumenisch Kirche sein“ 

 

95 Gottesdienste an ungewöhnlichen Orten (1): Fitter Körper, fitter Geist


Gottesdienst im "Wellness Garden" in Duisburg-Walsum: In dem Fitness-Studio feierten Menschen Gottesdienst unter dem Motto "Glaube - fit für Körper und Geist". Mehr 

 

95 Gottesdienste an ungewöhnlichen Orten (2): Nicht hinter verschlossenen Kirchenmauern
Pfarrer Martin Engels, Projektleiter für das Reformationsjubiläum in der Evangelischen Kirche im Rheinland im Interview in der Sendung „Diesseits von Eden“ auf WDR 5 über die Idee der 95 Gottesdienste an ungewöhnlichen Orten vor. Hören


Kirchenmusik (1): Reformation im Spiegel der Kirchenmusik
Die Musik gibt dem Glauben Ausdruck – und in den 500 Jahren seit der Reformation ist ein großer Schatz entstanden. In 12 + I großen Konzerten in markanten Kirchen der Evangelischen Kirche im Rheinland ist anlässlich des Reformationsjubiläums davon zu hören sein. Die Konzertreihe beginnt im April in der Kreuzkirche in Bonn. Weitere große Konzerte werden im Willibrordi-Dom in Wesel, in der Florinskirche in Koblenz, auf Zeche Zollverein in Essen, im Altenberger Dom und in der Konstantin-Basilika in Trier stattfinden.
Nähere Information und das Programmheft „Reformation im Spiegel der Kirchenmusik“ zum Download


Kirchenmusik (2): Psalmkantate von Matthias Nagel uraufgeführt
"Ich bin vergnügt, erlöst, befreit" - wie das Motto des rheinischen Reformationsjubiläums heißt auch die Psalmkantate von Matthias Nagel, eine im Jazz-Waltz-Rhythmus komponierte Vertonung des Psalms von Hanns-Dieter Hüsch.
Die Uraufführung im Video



Duisburg schreibt die Bibel ab
Hunderte verschiedene Handschriften werden die Bibel gestalten, aus der in diesem Jahr im Gottesdienst zum Reformationstag in der Duisburger Mercatorhalle gelesen wird. Möglich wird das durch die Abschreib-Aktion zum Reformationsjubiläum, die nun begonnen hat. Geschrieben hat bereits Duisburgs Oberbürgermeister. Bis Juni können Bürgerinnen und Bürger in drei öffentlichen Schreibstationen - der Zentralbibliothek Duisburg, dem evangelischen Bildungswerk in Duisburg und dem evangelischen Schulreferat in Kamp-Lintfort - mitschreiben. Hinzu kommen u.a. Abschriften aus evangelischen und katholischen Gemeinden und aus Duisburger Schulen.
Die ganze Geschichte


Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann startet „reformare“
Unter dem Motto "reformare" präsentiert der Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann im Reformationsjahr 2017 umgestaltete Kirchenräume. Eine Lichtinstallation und eine Fotoausstellung gehören beispielsweise zum Programm. Mehr


Reformationsgeschichte: Jetzt auch mit Präses-Video
"Die rheinische Reformationsgeschichte ist etwas ganz Besonderes", erklärt Präses Manfred Rekowski im Video, das nun neu zum Angebot im Webprojekt reformation-rheinland.de gehört.


Geschichte der Bonner Fakultät
Das Reformationsjubiläum ist der Anlass der Ausstellung „Theologie als Vermittlung“. Sie ist im Bonner Universitätsmuseum zu sehen und dreht sich um die Geschichte der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Mehr


"Ich möchte ein ganzes Leben leben"
Katharina von Bora - die ehemalige Nonne und zupackende Frau an Martin Luthers Seite inspiriert bis heute. Karoline Schuch spielt „Katharina Luther“ im gleichnamigen Fernsehfilm, der am 22. Februar, 20.15 Uhr, von der ARD erstausgestrahlt wird. Im Interview spricht die Schauspielerin über ihre Sicht auf Katharina, ihre Vorstellung von Gott und was sie von ihrer Tochter lernen konnte. 


Tipps & Termine
Kirchenkreise

Website der Kirchenkreise Aachen, Gladbach-Neuss, Jülich und Krefeld-Viersen zum Reformationsjubiläum: www.2017-reformation.de

Website des Kirchenkreises An der Agger zum Reformationsjubiläum: www.zukunft-des-glaubens.de

Website der Kirchenkreise Bonn, Bad Godesberg-Voreifel und An Sieg und Rhein zum Reformationsjubiläum: 2017.bonn-rhein-sieg-voreifel.de

Website des Kirchenkreises Düsseldorf zum Reformationsjubiläum: reformation.evdus.de

Website des Kirchenkreises Essen zum Reformationsjubiäum: www.reformation2017-essen.de

Website des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region zum Reformationsjubiläum: www.2017.kirche-koeln.de

Website für Neuss zum Reformationsjubiläum: evangelisch-in-neuss-2017.de

Website des Kirchenkreises An der Ruhr zum Reformationsjubiläum: www.reformation.kirche-muelheim.de

Website der Kirchenkreise Saar-Ost und Saar-West zum Reformationsjubiläum: reformation2017-saar.de

Website des Kirchenkreises Trier zum Reformationsjubiläum: vergnügt-erlöst-befreit.de

Website des Kirchenkreises Wesel zum Reformationsjubiläum: reformation-wesel.de

Überregional

Website der EKD zum Reformationsjubiläum: www.ekd.de/reformationstag

Website des Vereins Reformationsjubiläum 2017: r2017.org

Botschafterkampagne: chrismon.de/botschafter

Kampagne Reformaction: reformaction2017.de

Kontakt und Hinweis

Martin Engels, Pfarrer, Projektleitung Reformationsjubiläum 2017, 2017@ekir.de
Anna Neumann, Redaktion, redaktion@ekir.de
Website: 2017.ekir.de
Für Links externer Anbieter übernehmen wir keine Gewähr, diese können sich kurzfristig ändern.
  | Startseite | Kontakt | Presse Sitemap | Impressum | RSS | Intranet

© 2016 Evangelische Kirche im Rheinland

Hans-Böckler-Straße 7, 40476 Düsseldorf,
Telefon (0211) 4562-0, Fax (0211) 4562-444,
E-Mail: 2017@ekir.de
Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr beziehen möchten, können Sie ihn hier abbestellen.
1